News

Freundschaftsrunde Ordonnanzgewehr 2018/2019

Am 19. Februar trat die Ordonnanzgewehrmannschaft der SGi Deizisau ihren letzten Wettkampf der Freundschaftsrunde 2019 im Kreis Esslingen an. Gastgeber war die SGi Denkendorf. Mit einem Mannschaftsergebnis von 290 zu 274 Ringen konnte der Wettkampf für die Deizisauer entschieden werden. Jedoch ist der letzte Tabellenplatz mit zwei Ringen Abstand auf die SGi Denkendorf 1 auf dem 6. Platz in der Runde für die Deizisauer Schützen nicht zufriedenstellend.

Mit dem Mannschaftsergebnis von 290 Ringen konnten sich die Schützen um mehr als 20 Ringe gegenüber dem bisherigen durchschnittlichen Mannschaftsergebnis von 268,8 Ringen stark verbessern. Dazu beigetragen haben Lea Kopf mit einer sehr guten 100 Serie und Wolfgang Schulze und Christian Kopf mit jeweils 95 Ringen. Ebenfalls geschossen haben Günther Wolff (95), Harald Sperber (93) und Alexander Höhn (87).

Im Vorjahr erreichte die Mannschaft mit einem durchschnittlichen Wettkampfergebnis von 277,2 Ringen den 5. Tabellenplatz. Im aktuellen Sportjahr waren es nur noch 272,3 Ringe und der letzte Tabellenplatz zwei Ringe hinter der SGi Denkendorf 1. Grund hierfür war eine Verschlechterung der durchschnittlichen Ringzahlen der Leistungsträger Christian Kopf und Harald Sperber um mehr als zwei Ringe, die beste Schützin des Vorjahres Lea Kopf stand nur noch in den letzten zwei Wettkämpfen zur Verfügung und die Ergebnisse von Alexander Höhn wurden aufgrund von technischen Schwierigkeiten nicht gewertet.

Nach dem letzten 6. Wettkampf ist die Tabelle mit den durchschnittlichen Mannschaftsergebnissen wie folgt:

1. KKSV Bonlanden 1 283,5
2. SV Stetten/Filder 1 279,7
3. KKSV Bonlanden 2   276,7
4. SAbt Altbach 1 275,7
5. SV Stetten/Filder 3 275,2
6. SGi Denkendorf 1 274,0
7. SGi Deizisau 1 272,3

Die gesamten Einzel- und Mannschaftsergebnisse sowie die Ringzahlen der vergangenen Saison finden Sie hier.

Die Mannschaft ist dank frisch entfachter Motivation zuversichtlich, sich in der kommenden Runde zu steigern. Bereits in dieser Saison konnten sich Günther Wolff und Wolfgang Schulze gegenüber der Vorrunde deutlich verbessern. Durch ein geplantes regelmäßiges Mannschaftstraining, Neuanschaffungen und einer weiterhin starken Begeisterung für das traditionelle Schießen mit großkalibrigen Militärwaffen wird das selbstgesteckte Ziel des Mannschaftsführers Christian Kopf wie im Vorjahr wieder mindestens den 5. Tabellenplatz zu erreichen in Angriff genommen. Wir freuen uns bereits auf die nächste Saison und die tolle Atmosphäre innerhalb der Mannschaft.

Günther Wolff erzielt unter der Anfeuerung seiner Mannschaftskollegen sein zweitbestes Ergebnis der Saison.