News

Deizisauer Luftgewehrschützen steigen in die Bezirksliga auf!

Nach einer erfolgreichen Saison 2018 / 19 haben es die Luftgewehrschützen aus Deizisau geschafft: Ungeschlagen mit 12:0 Mannschaftspunkten verabschiedet sich die Schützengilde aus der Kreisoberliga Waiblingen, um ihre Wettkämpfe ab Herbst in der Stuttgarter Bezirksliga B zu bestreiten.

Der Abstand zum Tabellenzweiten, der Schützengesellschaft Esslingen 2, betrug am Ende mehr als 48 Ringe pro Wettkampf. „Das ist schon eine überragende Leistung“, freut sich Mannschaftsführer Michael Fries, „besonders zu erwähnen sind dabei die Leistungen der Jung-Schützen, die alle einen riesen Sprung in Ihrer Entwicklung gemacht haben!“

Von den 30 Einzelwettkämpfen der Saison wurden nur fünf verloren. Damit sind drei Deizisauer auch in der Einzelwertung ganz vorne dabei: Marei Kopf belegte den ersten Platz mit durchschnittlich 373,3 Ringen aus drei Wettkampfeinsätzen, gefolgt von Harald Sperber auf dem zweiten Platz mit 368,0 und Finn Rothe auf dem Vierten mit 366,2 Ringen. Erstmals bestritt Francisca Griese ihre Saison im sogenannten „Mann-gegen-Mann-Modus“ und konnte mit einer soliden Leistung von im Schnitt 357,0 Ringen und drei Siegen aus vier Einsätzen den 12. Platz belegen. Die weiteren Platzierungen in der Einzelwertung waren: Michael Fries auf Platz 11 (357,2), Alexandra Schnaible auf Platz 13 (356,0), Petra Kettner auf Platz 15 (354,6) und Gerhard Gebauer auf Platz 28. Die meisten Einsätze für die Schützengilde bestritten Michael Fries (nämlich alle sechs) sowie Petra Kettner und Finn Rothe (je fünf).

In der kommenden Saison messen sich die Deizisauer Schützinnen und Schützen nun mit vier erfahrenden Bezirksligisten aus Waiblingen, Aichelberg, Schwann und Musberg sowie drei Mit-Aufsteigern aus der Kreisoberliga, Möttlingen, Hirschlanden und Mönchberg. Dazu müssen sie sich jedoch noch steigern, denn das Niveau ist auf Bezirks-Ebene schon recht hoch und große Leistungsschwankungen werden dort schnell bestraft. Deshalb heißt es für das erfolgsverwöhnte Schützengilden-Team jetzt bis zum Herbst fleißig trainieren und an sich arbeiten.

Wir wünschen der Luftgewehrmannschaft und ihrer neuen Mannschaftsführerin Marei Kopf alles Gute und „gut Schuss“ für die Saison 2019/2020!

5 aus 8 (v.l.n.r.): Alexandra Schnaible, Marei Kopf, Francisca Griese, Michael Fries und Harald Sperber.